Blogparade: Bye Bye Winter - Hallo Sommer

Ich muss ganz ehrlich sagen, so richtig Wintermüde bin ich dieses Jahr gar nicht - wir hatten ja gar keinen richtigen Winter. Die kalten Monate waren Miriam und ich in Südamerika unterwegs, hier in Nepal ist gerade Sommer, und so richtiger Frust konnte sich bei mir nicht aufbauen. Trotzdem, wenn ich gerade lese dass es in Deutschland aktuell 6 Grad sind, dann bekomme ich doch Lust, in alten Sommerfotos zu schwelgen und mich auf die kommenden Monate zu freuen, in denen die Temperatur dann doch hoffentlich regelmäßig über die 20 Grad klettert. Sehr passend also, dass Before We Die gerade eine Fotoparade genau zu dem Thema durchführt: Bye Bye Winter - Hallo Sommer. Ganz unterschiedliche Reiseblogger zeigen ihre besten Sommerfotos zu verschiedenen Themen, und da möchten Miriam und ich natürlich nicht fehlen. So here goes:

Sonnenuntergang

In der Kategorie Sonnenuntergang nominieren wird dieses Bild von unserer Zeit auf Cozumel, Mexiko im letzten Jahr. An diesen Tag habe ich besonders schöne Erinnerungen, da Miriam da zum ersten Mal schnorcheln war. Am Anfang hatte sie großen Respekt und wollte den Kopf absolut nicht unter Wasser stecken, aber als sie dann das faszinierende Unterwasserleben gesehen hat, konnte ich sei kaum noch aus dem Wasser bekommen. Zu dem Zeitpunkt konnte sie noch nicht richtig schwimmen, so dass sie auf meinem Rücken saß und mir über die Schulter geguckt hat - ein echt tolles Erlebnis zu zweit. Abends hat dann das Restaurant schon zu gemacht und alle anderen Leute waren weg, aber wir mussten noch auf unsere Freundin warten, die uns abholen wollte. Als Belohnung haben wir dann diesen wunderschönen Sonnenuntergang zu sehen bekommen, den wir zu zweit genießen konnten.

High up in the sky

Wer mich kennt weiß, dass ich keine Freundin von übertriebener Planung bin. Auch auf Reisen laufe ich gerne mal drauflos, ohne so richtig zu wissen, was auf mich zukommt. Genauso hier. Letztes Jahr waren wir in Slowenien und ich habe auf dem Campingplatz einen alten Freund getroffen. Als ich ihn nach Wanderempfehlungen fragte, meinte er wir könnten ja zum Krn See laufen, das seit nicht so wild und wir kämen ja auch Nepal. Gesagt, getan, und am nächsten Tag sind wir also los. Leider stellte sich "nicht so wild" als fünf harte Stunden bergauf heraus und der Satz, den ich an dem Tag am meisten gesagt habe war wohl Kann jetzt nicht mehr weit sein... Oben angekommen sind wir dann aber mit diesem wunderschönen Bergpanorama belohnt worden. Das Foto ist jetzt nicht im Sinne des Wortes "im Himmel", aber wir haben uns gefühlt als wären wir mindestens so weit aufgestiegen...

Im weiteren Verlauf des Urlaubs konnte ich aber niemanden mehr zum Wandern überreden und mein Wort hatte ein wenig an Glaubwürdigkeit verloren :-)

Getrunken

Nach unserern Südamerikareise im Winter waren wir zum Abschluss der Zeit mit meiner Mutter noch in Fortaleza in Brasilien. Dort habe ich mich allerdings durch die schlechte Presse und die hohe Kriminalität im Ort total kirre machen lassen und wir konnten unsere Zeit dort fast gar nicht genießen. Nach der Abreise meiner Mutter war ich noch drei Tage mit Miriam dort, in denen wir fast nur im Hotel geblieben sind. Umso mehr habe ich das leckere brasilianische Bier genossen, während Miriam im Hotelpool mit ihrer Schnorchelausrüstung ihre Bahnen gezogen hat. Manchmal muss man sich eben einfach nur erholen :-)

Die Tatsache, dass auf diesem Foto weder das Bier, noch Miriam fokussiert sind, möchte ich nicht weiter kommentieren ;-).

Beachlife

Dieses Bild ist im Winter auf der Ilha Grande in Brasilien entstanden. Nach einem langen Tag am Strand und im Wasser geht Miriam durch die Wellen zum Restaurant - für mich repräsentiert das perfekt unsere wunderschöne Zeit auf der Ilha Grande. Auch wenn wir dann fast dort hängengeblieben wären, weil uns das Geld ausgegangen ist... Aber das ist eine andere Geschichte.

Gewachsen

Dieses Bild ist letztes Jahr beim Reispflanzen in Nepal entstanden - streng genommen ist also noch nichts gewachsen, aber wir haben was eingepflanzt :-).

Für uns war dieser Tag etwas ganz besonderes. Obwohl wir schon seit fünf Jahren in Nepal sind, war es das erste Mal, dass wir beim Reispflanzen dabei waren und mithelfen durften. Wir standen den ganzen Tag bis zu den Knien im Matsch und haben gemeinsam mit den nepalischen Frauen die Setzlinge in den Schlamm gedrückt - oder es jedenfalls versucht. Es war unglaublich, wie schnell die Frauen waren, und mehr als einmal war ich in meiner Ecke eingeschlossen, bevor ich auch nur drei Pflänzchen in den Boden gebracht hatte.

Teil des Tages ist es auch, sich gegenseitig mit Schlamm zu bespritzen, was Miriam natürlich super gefallen hat. Die Frauen haben gemeinsam Lieder gesungen und man spürte einfach überall die Hoffnung und die positive Energie der neuen Jahreszeit - einfach ein einzigartiges Erlebnis. Ich glaube, auf dem Foto sieht man in unseren Augen, dass wir gerade etwas ganz besonderes mitgemacht hatten.

Vitamin Sea

Auch in Deutschland gibt es schöne Strände. Letztes Jahr waren wir zum ersten Mal an der Ostsee, und ich war echt total begeistert, wie schön es dort ist. Für Miriam war es ideal, der Strand war lang und flach, man konnte von den Holzpfosten aus super ins Wasser springen und wir hatten riesen Glück mit dem Wetter. Eine wunderschöne Woche und bestimmt nicht das letzte Mal, dass wir dort waren!

Das schönste Sommerfoto

Für mich ist dieses Bild aus Brasilien das schönste Sommerfoto - einfach weil es super repräsentiert, was mir am Reisen mit Miriam so viel Spaß macht. Sie ist abenteuerlustig, mutig und möchte immer neue Dinge kennenlernen. Sie ist so offen für Neues und geht an alles vollkommen ohne Vorurteile heran - da kann ich mir oftmals noch eine Scheibe abschneiden. Ich freue mich unglaublich auf den Sommer, der vor uns liegt und in dem wir in Europa unterwegs sein werden. Griechenland, Frankreich, Deutschland, Österreich und Slowenien stehen auf dem Programm - und ich bin mir sicher, es werden wieder unglaublich viele wunderschöne Sommerfotos entstehen, mit denen wir dann gut den Winter überbrücken können!

Und was sind eure liebsten Sommerreiseziele? Schreibt mir doch Tipps in die Kommentare, ganz durchgeplant sind wir dieses Jahr noch nicht :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mogroach (Donnerstag, 11 Mai 2017 16:47)

    Hallo ihr Zwei!

    Ganz tolle Fotos habt ihr da, da wächst das Fernweh gleich wieder! ;-)
    Seid ihr gerade in Nepal? Da wollten wir auch unbedingt mal hin...vielleicht können wir uns ja mal austauschen?
    Viel Spaß weiterhin auf euren Reisen und grüße die Kleine!

    Lieber Gruß Silvi und Chris

  • #2

    Eva (Sonntag, 14 Mai 2017 08:19)

    Hallo Silvi und Chris,

    vielen Dank, ich hab beim Raussuchen auch gleich wieder Lust bekommen, los zu fahren :-). Wir leben seit 2012 in Nepal, bei Fragen könnt ihr euch also gerne melden!

    Viele Grüße aus Kathmandu,
    Eva