· 

Bovec mit Kindern – Abenteuer in Slowenien

Bovec mit Kindern ist ein absolutes Traumziel in Slowenien. Das kleine Land, das ungefähr die Fläche von Rheinland-Pfalz hat, wird oft auch als das Neuseeland Europas bezeichnet. Die vorherrschende Farbe ist eindeutig grün und es gibt viele Abenteuer zu erleben. Der kleine Ort Bovec an der Soča ist das Zentrum des Abenteuersports und auch mit Kindern ein absolutes Traumziel. Bovec liegt am Rande des Triglav Nationalparks im Nordwesten des Landes und wird vor allem im Sommer viel besucht.

 

Der Fokus der Aktivitäten in Bovec mit Kindern sollte auf dem Abenteuer liegen – man kommt auch kaum drum herum. Die beeindruckende Natur lädt zu Wanderungen und Spaziergängen ein, auf der Straße sieht man jeden Tag die Shuttlebusse für die Rafting-Touren und im Ort selbst locken viele Veranstalter mit Outdoorsport-Angeboten. Doch bei so viel Angeboten – was sollte man in Bovec mit Kindern auf keinen Fall verpassen? Wir haben mal eine Liste zusammengestellt mit unseren liebsten Abenteuern mit Kindern in und um Bovec.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn ihr über diese bestellt oder bucht, erhalte ich evt. eine Provision. In Deutschland gelten diese Links als Werbung.

Rafting-Tour auf der Soča

 

Eine Rafting-Tour auf der Soča sollte bei einem Urlaub in Bovec mit Kindern auf keinen Fall fehlen. Man kann die Tour auf verschiedenen Abschnitten des Flusses machen, je nach Alter der Kinder. Die übliche Tour ist ungefähr 10 Kilometer lang und  führt von Log Čezsoški nach Trnovo ob Soči. Sie ist für Kinder ab acht Jahren geeignet, die gut schwimmen können. In Bovec gibt es verschiedene Anbieter für die Touren, wir haben sehr gute Erfahrungen mit TOP Rafting gemacht. An der Station wird man komplett ausgerüstet mit Schuhen, Neoprenanzug, Jacke, Schwimmweste und Helm und schon kann das Abenteuer los gehen.

 

Bei TOP Rafting kann das Raft direkt von der Station aus ins Wasser getragen werden, ansonsten fährt man mit den schnellen Bullis zur Einstiegsstelle. Die erste Hälfte der Tour ist etwas ruhiger, das zweite Stück ist technischer und etwas anspruchsvoller. Nass wird man aber auf jeden Fall…

 

Auf dem ersten Teil macht man sich erstmal mit der Materie vertraut, es wird das paddeln geübt und auch so einiges an Quatsch gemacht. Balancieren auf der Raft-Wand, Wasserspritzen und Schwimmen sind auf jeden Fall ein Muss. Kurz bevor die Strecke dann etwas schwieriger wird, wird auch nochmal das Raft aus dem Wasser gezogen und eine Rutsche daraus gemacht – ein riesen Spaß, vor allem für Kinder.

 

Auf dem letzten Stück heißt es dann nochmal Konzentration, damit man durch die Stromschnellen kommt. Mit viel Spaß und hohen Wellen geht der Trip dann zu Ende und man wird wieder zur Station gefahren. Eine Rafting-Tour auf der Soča mit Kind bleibt sicherlich der ganzen Familie lange in Erinnerung.

 


Bovec mit Kind – der Soča Trail

 

Wandern ist ja nicht jedermanns – oder jederkinds – Sache, auf dem Soča-Trail wird aber auch noch der letzte Wander-Muffel begeistert sein. Der Wanderweg führt von der Quelle bis nach Kobarid am Ufer entlang, eines der schönsten Stücke ist aber das vom Ende der großen Soča-Schlucht bis nach Bovec.

 

Der Anfang der Tour ist im Ort Soča, am Anfang des Lepena-Tals. Hier gibt es auch einen großen Parkplatz. Läuft man ein wenig flussauf, so kann noch das Ende der großen Soča-Schlucht bewundert werden, wo sich der Fluss bis zu 13 Meter tief in das Gestein gefressen hat. Am Ausgang der Schlucht ist auch ein besonders schöner Badeplatz.

 



Anschließend führt der Weg immer eng am Fluss entlang an den schäumenden Stromschnellen vorbei. Das Wasser glänzt türkis-blau in der Sonne und auch wenn die Straße oft in der Nähe des Wanderweges verläuft, so hört man sie kaum. Insgesamt neun Kilometer ist die Strecke von Lepena bis Bovec, man sollte aber einen ganzen Tag einplanen, da viele Badestellen unterwegs sicherlich das Tempo verlangsamen. Bei so vielen spannenden Dingen rechts und links des Weges ist diese Wanderung auch mit Kindern ein voller Hit.


Abenteuer in der Höhe – Der Bovec Adventure Park

 

Der Bovec Adventure Park ist ein toller Hochseilgarten, den man in Bovec mit Kindern auf jeden Fall besuchen sollte. Es gibt hier drei verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Der leichteste ist passend für kleine Kinder, der mittlere für Kinder bis 14 und der schwierigste für Jugendliche und Erwachsene. Über Seile, Holzbrücken und Ziplines kann man sich in teilweise schwindelerregender Höhe fortbewegen – ein tolles Abenteuer für kleine Klettermaxe.

 


Adrenalin pur – Canyoning mit Kindern

 

Für die echten Adrenalinjunkies ist Canyoning ein absoluter Höhepunkt in Bovec mit Kindern. Der Sušec Canyon eignet sich hervorragend und ist auch gut ausgebaut für ein sicheres Abenteuer. Auch für diese tour haben wir sehr gute Erfahrungen mit dem Veranstalter TOP Rafting gemacht.

 

Auch für diese Tour geht es an der Station los. Hier wird man ausgerüstet mit Schuhen, dickem Neoprenanzug, Helm und Klettergurt. Mit dem Auto geht es dann zum Parkplatz, wo man schon den 13 Meter hohen Wasserfall sieht, der den Abschluss der Tour bildet. Jetzt heißt es aber erstmal laufen, in ungefähr 40 Minuten geht es auf rutschigen Wegen oberhalb der Schlucht bis zum Einstieg.

 

Beim Canyoning rutscht, springt und läuft man durch ein Bachbett, und genau dies passiert jetzt. Über glattgeschliffene Wasserfälle rutschen wir in glasklare Pools, durch das kniehohe Wasser geht es immer weiter nach unten. An einigen Stellen können wir auch in die tiefen Pools springen, an anderen werden wir abgeseilt. Besonders schwierige Passagen sind durch ein Stahlseil gesichert, in das wir uns mit einem Karabiner einhaken und sichern.

 

Der Höhepunkt ist sicherlich der letzte Wasserfall – die ersten sechs Meter seilt der Guide uns ab, dann geht es im freien Fall in den Pool. Für abenteuerlustige Familien ein absolutes Highlight!

 

Bovec mit Kindern – der Virje Wasserfall

 

Der Virje Wasserfall ist ein besonders schönes Ziel in Bovec mit Kindern. Entweder macht man eine längere Wanderung, auf der man auch die Glijuna Quelle, den Plužna See und das Dorf Plužna besucht, oder man fährt mit dem Auto zum nahen Parkplatz und muss dann nur zehn Minuten laufen. Das Wasser fällt hier breit gefächert über große Felsen in einen Pool, in dem man auch baden kann, wenn man nicht kälteempfindlich ist. Eine wunderschöne Kulisse für ein ausgiebiges Picknick.

 


Mit der Seilbahn zum Kanin-Fenster

 

Bei einem Urlaub in Bovec mit Kind sollte man auf jeden Fall mit der Seilbahn zum Kanin hochfahren. In kleinen Gondeln geht es hoch hinaus, die Bergstation befindet sich auf xx Metern. Hier oben ist es oft deutlich kälter als im Tal, es muss also entsprechende Ausrüstung mitgenommen werden.

 

In der Berghütte etwas oberhalb der Bergstation kann man eine Pause mit wunderbarem Blick ins Soča-Tal machen. Steigt man über eine Geröll-Piste noch etwas weiter entlang des Sesselliftes auf, so blickt man auf der anderen Seite weit bis nach Italien hinein. Geübte Wanderer können auch bis zum Kanin-Fenster aufsteigen, einem Felsdurchbruch der wie ein Fenster aussieht. Dieser Weg ist aber sehr anspruchsvoll und sollte nur mit festen Wanderschuhen begangen werden.

 

Hier oben liegen oft bis spät ins Jahr noch Schneefelder, so dass sogar eine Schneeballschlacht gemacht werden kann. Um die Bergstation herum gibt es auch einige Informationstafeln, auf der es spannendes zur Geologie und Entstehung der Berge zu lernen gibt. Ein toller Ausflug mit Kindern in Bovec.

 



Schwimmen in der Soča – nichts für Frostbeulen

 

Die Soča mit ihrem türkis-blauem Wasser lockt besonders an heißen Tagen zum Baden – aber Vorsicht, die Wassertemperatur beträgt selten mehr als 10 Grad Celsius. Nichts für Frostbeulen also… Es gibt aber einige besonders tolle Stellen zum Reinspringen wie der Ausgang der großen Soča-Schlucht oder die Felsen kurz vor der Koritnica Mündung. Natürlich kann man sich auch einfach auf einer der vielen Kiesbänke sonnen und nur hin und wieder die Füße abkühlen.

 


Der Boka Wasserfall

 

Der Boka Wasserfall ist der mächtigste Wasserfall Sloweniens und ein absolutes Spektakel. Das Wasser stürzt sich aus einer Höhle mit unglaublichem Getöse ins Tal und fließt dann auch sehr schnell in die Soča – die Boka ist der kürzeste Fluss Sloweniens. Über einen gut angelegten Wanderweg kann man bis zu einer Aussichtsplattform laufen, von der man eine tolle Sicht auf den Wasserfall hat. Hier gibt es auch eine Erklär-Tafel zur Entstehung des Falls.
Auf dem Rückweg kann man dann einen Abstecher ins Bachbett machen und hier noch ausgiebig plantschen und spielen. Eine tolle Aktion in Bovec mit Kindern.

 


Dies sind unsere liebsten Abenteuer in und um Bovec - habt ihr noch andere Geheimtipps? Lasst sie uns gerne in den Kommentaren da.

 

Möchtet ihr mehr über Abenteuer-Touren in Slowenien erfahren? Verpasst nicht unser Buch mit 45 Entdeckertouren im Triglav Nationalpark!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Chris (Dienstag, 11 Januar 2022 10:51)

    Toller Beitrag - macht Lust auf Urlaub! Sind in Deinem Buch auch Empfehlungen für Campingplätze Unterkünfte enthalten?

  • #2

    Eva (Dienstag, 11 Januar 2022 11:25)

    Hi Chris,

    das freut mich :-D. Ja, in dem Buch gibt es auch Empfehlungen für Campingplätze und Unterkünfte sowie andere Aktivitäten mit Kindern.

    Viele Grüße,
    Eva

  • #3

    Chris (Mittwoch, 12 Januar 2022 09:14)

    Super! Das ist sehr hilfreich! Vielen Dank :-)