Laguna Nimez – Vogelabenteuer in El Calafate

Familienreisen, Argentinien mit Kind, El Calafate
Wo sind denn jetzt hier die versprochenen Flamingos?

Unser letzter Stopp auf der Patagonienreise war El Calafate in Argentinien. Nach tollen vier Wochen in wilder Natur war dies eine gute letzte Station für unser Abenteuer.

 

Neben der Super-Gletscher Tour stand auch noch ein Besuch der Laguna Nimez auf dem Programm. Dieses Vogelschutzgebiet lag in direkter Nähe unseres Hotels und war so zu Fuß zu erreichen – mal eine nette Abwechslung zu den ewig langen Fahrten der letzten Wochen. Miriam hoffte darauf, Flamingos zu sehen und Annette und ich einfach auf einen netten Spaziergang.

 

Raubvögel in der Brut

Argentinien mit Kind, Familienreise, El Calafate mit Kind
Wir standen schon unter ganz genauer Beobachtung, ohne uns dessen bewusst zu sein...

Am Eingang bekamen wir eine Infobroschüre in die Hand gedrückt und eine Warnung: Die Raumvögel seien gerade dabei zu brüten und daher sehr aggressiv. Zwischen zwei bestimmten Punkten sollten wir möglichst zügig gehen und nicht stehen bleiben. Sollte ein Vogel uns aufs Korn nehmen, sollten wir die Hand heben um diesen abzuwehren.

 

Ehrlichgesagt habe ich diese Warnung nicht wirklich ernst genommen, ich dachte mir das ist eben sowas was die einem immer sagen, um den Park spannender zu machen. Ohne große Vorsicht sind wir dann also los und sind durch das Marschland spaziert. Dort gab es dann erst mal eine Vielzahl an Enten und Gänsen zu beobachten, aber leider weit und breit keine Flamingos. Nach einer halben Stunde war Miriam schon etwas enttäuscht, aber dann kamen wir zum Brutgebiet der Raumvögel.

 

Bloß schnell weg – Die Raubvögel greifen an

Das Ziel genau im Visier...
Das Ziel genau im Visier...

Ich war noch damit beschäftigt, einige Bilder zu machen als Annette plötzlich laut rumbrüllte und mit Miriam an der Hand an mir vorbei lief. Im letzten Moment erinnerte sie sich wohl daran, dass man bei einem Vogelangriff den Arm heben sollte und so wurden die beiden den Verfolger dann los. Im Laufschritt haben die beiden dann das Gebiet durchquert, ich habe versucht noch Fotos zu machen. Es war echt beeindruckend wie nah man den Vögeln kommen konnte (bzw. wie nah die einem gekommen sind) und wie toll sie zu beobachten waren. Besonders faszinierend fand ich, wie sie mit dem starken Wind klar gekommen sind und trotzdem punktgenau landen konnten. Einige haben sich in der Luft gegenseitig das Futter abgejagt, andere konnte man genau dabei beobachten, wie sie ihre Beute im Schilf anvisiert haben und dann auch erlegen konnten. Echt toll, ich konnte kaum genug bekommen. Einige Male musste ich aber auch einen Angreifer abwehren, der mich und den Fotoapparat wohl als Bedrohung empfunden hat. Miriam und Annette haben sich entschieden, das Schauspiel aus sicherer Entfernung zu betrachten.

 

Und endlich auch Flamingos

Familienreise, El Calafate mit Kind, Laguna Nimez mit Kind
Schlafende Flamingos...

Von der anderen Seite des Parks kam man auch zum Strand, und dort haben wir auch endlich Miriams Flamingos gesehen. Die waren allerdings fast alle am schlafen und haben ihren Kopf ins Gefieder gesteckt, so dass die auch wieder nicht so spannend waren. Es gab aber noch allerlei andere Vögel wie z.B. schwarze Schwäne und ziemlich laute Vögel, die sich im hohen Gras versteckten.

 

Auf dem Rückweg konnten wir dann noch beobachten, wie einer der Raubvögel mit Nachwuchs einen Hund angegriffen hat, der sich ins Reservat geschlichen hatte. Obwohl der Vogel so klein war, hat er doch deutlich gewonnen und der Pitbull saß anschließend ziemlich ramponiert und bedröppelt da. Zum Glück kamen dann auch Parkwächter vorbei, die wir in die richtige Richtung schicken konnten, um den Hund einzufangen, damit er keinen großen Schaden anrichten konnte.

 

Auf dem Rückweg konnten wir dann sogar noch einen Ibis sehen, den Vogel auf den ich mich am meisten gefreut hatte. Sein Ruf hört sich echt an wie die Hupe von einem alten LKW und es war toll, ihn in freier Natur zu sehen!

 

Insgesamt also ein echt toller und auch preiswerter Ausflug in El Calafate! Mit unserem Ticket hätten wir auch noch in den folgenden Tagen in den Park gekonnt, so dass es nicht bei dem einmaligen Vergnügen bleiben muss!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0