Weihnachten in Katmandu

Weihnachten mit Kind im Ausland
Miriam und der Supermarktweihnachtsmann...

Die letzten Jahre haben wir es immer geschafft, pünktlich zum Fest in Deutschland zu sein, doch dieses Jahr sind wir für Weihnachten zum ersten Mal in Nepal. In 2017 sind wir so unglaublich viel unterwegs gewesen, dass es mir im Sommer wie eine gute Idee vorkam, einfach mal ein paar Monate an einem Ort zu sein. Und um ehrlich zu sein – ich mag natürlich Weihnachten gerne, aber vor allem wegen der Zeit zusammen als Familie. Und unsere Familie besucht uns in ein paar Wochen.

 

Trotzdem ist es irgendwie komisch, so weit weg zu sein. Wenn ich auf Facebook oder Instagram die ganzen Bilder von Weihnachtsmärkten, Blechen voller Plätzchen und schön geschmückten Wohnzimmern sehe wird mir schon manchmal ein wenig schwer ums Herz. Und vor allem Miriam leidet gerade, da sie vor allem ihre Oma bitterlich vermisst. Dazu kommt, dass wir gerade an der Dreimonatsmarke sind, eine Zeit in der wir oft Heimweh bekommen, egal ob Weihnachten oder nicht.

 

Um aber nicht zu wehmütig zu werden, habe ich mich entschieden dann doch das Beste zu geben, damit dieses Fest ein schönes wird. Miriam und ich haben schon ganz fleißig unser Zimmer geschmückt und viele Kerzen aufgestellt. Gestern habe ich ihr zum ersten Mal „Last Christmas“ vorgespielt – auch das trägt zur Stimmung bei. Und es ist auch mal erholsam, sich wirklich über dieses Lied zu freuen anstatt genervt das Radio auszudrehen, weil es zum tausendsten Mal läuft.

 

Am 24. werden Miriam und ich uns dann zusammen einen richtig tollen Tag machen. Für morgens habe ich auf ihren expliziten Wunsch einen Termin im Spa zum Haareschneiden und Nägel machen gebucht. Das habe ich noch nie gemacht, bin mal gespannt wie das wird, aber zu Weihnachten kann man ja mal was Neues ausprobieren, oder? Danach wollen wir zu dritt ins Kino, abends gibt es Bescherung und dann Miriams Lieblingsessen – Hühnerbrust mit Kartoffelbrei und Möhren. Am 25. sind wir bei Freunden eingeladen, da freuen wir uns auch schon sehr drauf.

 

Wir wünschen Euch allen aus der Ferne auch ein schönes Fest mit der Familie, erholsame Feiertage und dann einen guten Start ins neue Jahr! Wir hoffen, dass ihr uns auch weiterhin auf unseren Abenteuern begleitet und freuen uns jetzt schon auf das neue Jahr – wieder mit vielen tollen Reiseplänen.

 

 

 

Weihnachten mit Kind im Ausland
Frohe Weihnachten aus Katmandu. Ich hab meinen persönlichen kleinen Weihnachtsmann :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0