· 

Blogparade: Lagerfeuergeschichten von unterwegs

Boot auf Wasser im Nebel
Wasser und Nebel spielen oft eine Rolle in Gruselgeschichten... Photo by Zoltan Tasi on Unsplash

Gruselgeschichten, Legenden und Märchen gibt es überall auf der Welt – und je mehr man unterwegs ist, desto mehr von ihnen hört man. Bei vielen denkt man sich sofort, dass sie pure Phantasie sind, einige lassen sich mit den heutigen Kenntnissen sofort erklären. Aber dann sind da diese einzigartigen, die man nicht vergisst. Die einen irgendwie ganz besonders berühren. Vielleicht hat man ja auch mal etwas Ähnliches erlebt – oder es jedenfalls mal eine Zeitlang gedacht. Sie können gruselig sein, emotional, lustig, einem Gänsehaut einjagen oder nachdenklich machen. Man bekommt sie jedenfalls nicht so schnell aus dem Kopf, aus welchem Grund auch immer. Und genau diese Lagerfeuergeschichten suche ich für meine Blogparade.

 

Ich habe hier zum Beispiel schonmal eine Lagerfeuergeschichte von meinem Zusammentreffen mit der Marquesa de Solanda in Ecuador aufgeschrieben. Vielleicht zählt das ja als Inspiration für einige :-)

 

Und so könnt ihr mitmachen bei dieser Blogparade:

 

  • Schreibt auf eurem Blog einen Artikel über eure liebste Gruselgeschichte, die ihr auf Reisen erlebt und/oder gehört habt. Ihr könnt natürlich auch mit alten Artikeln teilnehmen, falls ihr was passendes habt
  • Verlinkt in eurem Beitrag auf diesen Artikel
  • Schreibt mir den Link hier in die Kommentare, damit ich ihn auch mitbekomme

 

Sobald die ersten Beiträge eintrudeln, werde ich natürlich hier eine Liste anlegen, in der ihr gerne stöbern könnt und aus der ihr dann natürlich auch verlinken könnt. Ich bin mir sicher, da werden so einige spannende Geschichten zusammenkommen.

 

Die Blogparade läuft erstmal bis zum Ende des Jahres 2018. Am Ende werden Miriam und ich unter allen Teilnehmern einen Gewinner/eine Gewinnerin auslosen, der/die dann eine Kleinigkeit aus Nepal bekommt.

 

Ihr könnt Legenden erzählen, die ihr auf Reisen gehört habt, mit oder ohne Erklärung, Dinge die euch dann dazu selbst widerfahren sind, Gruselgeschichten die euch die Einheimischen erzählt haben – das Spektrum ist groß. Irgendein geheimnisvolles Element sollte aber drin sein – oder gewesen sein. Und gerne auch ein lustiges, wenn das passt... Themen könnten z.B. sein wie sich die Einheimischen früher natürliche Phänomene erklärt haben, Spukfiguren aus der Region, Teufelssichtungen usw. Falls ihr keinen eigenen Blog habt, aber trotzdem teilnehmen möchtet, kontaktiert mich gerne. Wir finden dann schon eine Lösung!

 

So, dann haut mal in die Tasten. Ich freue mich sehr auf die Beiträge, die da kommen mögen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Andrea (Donnerstag, 06 September 2018 21:05)

    Das ist ja genau etwas für mich. Gruseliges mag ich nicht so, aber schau mal hier, ginge das?
    https://indigo-blau.de/elfenwanderung-juist-feen
    Liebe Grüße
    Andrea

  • #2

    Kind im Gepäck (Freitag, 07 September 2018 10:16)

    Ich habe die absolute Grusel-Horror-Story vom Campingplatz. Ganz real und so passiert und perfekt für einsame Lagerfeuerabende:
    https://www.kindimgepaeck.de/2015/09/27/grand-teton-to-salt-lake-city/

  • #3

    Michelle | The Road Most Traveled (Mittwoch, 19 September 2018 00:31)

    Mein Beitrag kommt Ende Oktober, freue mich schon auf weitere Beiträge :)
    Finde das ein cooles Thema für eine Blogparade.

    Herzliche Grüße,
    Michelle :)

  • #4

    Lena (Samstag, 20 Oktober 2018 20:39)

    Veröffentlicht schon letzte Woche, aber bisher nicht dazu gekommen, hier Bescheid zu sagen - unsere selbst erlebte Gänsehaut-Geschichte vom irischen Tara Hill: https://www.family4travel.de/gaensehaut-am-tara-hill/